Menü

Herbst-Newsletter von Andrea Späth Tierfotografie

Hallo Ihr Lieben,
hier ist der neue Herbst-Newsletter der Tierfotografin Andrea Späth Fotodesign aus München.
Viel Spaß beim Lesen von viel Interessantem :)

1. Sehr lohnenswerte Rabatte für Fotoshootings bei Andrea Späth Fotodesign – Weihnachten ist tatsächlich nicht mehr weit
2. Hunde, die Super-Spürnasen
3. Katzen und ihr Geruchssinn
——————————————————————

1.) Rabatt-Aktion bis 20. November 2016 für Fotoshootings Tier- und Menschenportraits

Wie Ihr ja wisst bin ich auch Fotoprofi in Sachen Portraits von Menschen, wie z.B. überzeugenden Bewerbungsfotos, Businessportraits und schönen Familienportraits. Weihnachten steht auch schon fast wieder vor der Türe. Deshalb biete ich jetzt ein tolles Herbstangebot für Fototermin-Frühbucher (gültig bis 20. November): 10% Rabatt auf Portraits von Menschen- und Tierfoto-Shootings, die bis zum 20.11.16 einen Fototermin bei mir vereinbaren.
Ab dem 21.November gelten dann wieder die üblichen Preise.

andrea-spaeth-fotodesign_

Fotos: Andrea Späth Fotodesign


Wäre es nicht eine schöne Idee Portraits von sich, seiner Familie oder seinem Tier an die eigenen Lieben zu verschenken? Oder auch den immer beliebten Geschenk-Gutschein!

**************

2.) Hunde können Krebs erschnüffeln

Mittlerweile wird ja doch immer öfter über die Fähigkeit von Hunden berichtet Krebszellen erschnüffeln zu können. Krebs, sowie auch andere Krankheiten, verändern nämlich die körpereigenen Geruchsstoffe beim Menschen. Hundenasen können sich sogar trotz gleichzeitig anderer auftretender Gerüche so stark auf einen Geruch konzentrieren, dass sie z.B. Zigarettenrauch beim Erschnüffeln nicht bemerkenswert beeinträchtigt. Ein sehr faszinierendes Thema wie ich finde. Allerdings funktioniert dies aber am allerbesten bei einer engen Bindung zwischen Hund und Halter.

Andrea Spaeth - Fotodesign, Seebrucker Str. 41, 81825 Muenchen, Tel.: +49-89-54245904, Mobil: +49-171-8101712, Fax: +49-89-52389546, E-Mail: info@fotodesign-spaeth.de, www.fotodesign-spaeth.de

Das Erschnüffeln strengt die Hunde übrigens ziemlich an, denn pro Minute atmet der Hund ca. 300 Mal in der Minute ein. Wir Menschen hätten da schon längst hyperventiliert 😉 – schon allein der Vergleich zwischen Hundenase und Menschennase spricht Bände: ein Hund hat ca. 250 Millionen Riechzellen. Der Mensch nur 10-30 Millionen!
Fotos: Andrea Späth Fotodesign

**************

3.) Und wie siehts mit dem Geruchssinn der Katzen aus?

Selbst Katzen haben immerhin rund 60 Millionen Riechzellen. Auch ganz schön viele, dafür ist ihr Geschmackssinn ziemlich miserabel. Das heißt, ob das Futter gefressen wird oder reichlich verschmäht wird, hängt also von ihrem Geruchssinn ab, nicht von deren Geschmackssinn. Der Geruchssinn bei den Tigerchen spielt auch eine sehr große Rolle im Zusammenleben mit dem Menschen.

Tierportrait

Ein Phänomen kennt Ihr vielleicht auch: man streichelt seine Katze lange und liebevoll und dann putzt sie sich gleich im Anschluss. Das könnte jetzt eher so aussehen, als ob es der Katze unangenehm war und sie ihr „durcheinandergebrachtes“ Fell samt Menschengeruch wieder in Ordnung bringen muss – weit gefehlt: die Katze nimmt den Gemeinschaftsgeruch auf und verteilt diesen in ihrem Fell. Also: das ist sogar ein Kompliment, weil sie sich uns so zugehörig fühlt – wieder was gelernt! :) – einfach toll was Hunde und Katzen können und wie nah sie dem Menschen sind und auch sein wollen.

Ich hoffe wir sehen uns bald wieder und denkt an die tolle Rabattaktion :)

Und nun wünsche ich Euch einen schönen und farbenfrohen  Herbst…

Es grüßt Euch herzlich Eure

Andrea Späth

———————————–

Alle Fotos : Andrea Späth Fotodesign
Besucht mich auch auf Facebook : https://www.facebook.com/AndreaSpaethFotodesign/

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.